Muskuloskeletale Osteologie und Osteo-Immunologie

PD Dr. Daniel Aeberli

Entzündlich rheumatische Erkrankungen führen zu Veränderungen an Knochen und Muskeln. Die zu Grunde liegenden Mechanismen sind nur teilweise bekannt. Mittels peripherer quantitativer Computertomographie (pqCT), Dual Energy X-ray Absorptiometry (DXA) und Knochen- und Muskelbiopsien untersuchen wir die Einflüsse und Veränderungen der systemischen Entzündung auf die "Muskel-Knochen Einheit".

In klinischen Studien konnten wir bisher aufzeigen, dass bei Patienten mit einer Rheumatoiden Arthritis eine "beschleunigte Alterung" der Mittelhandknochen abläuft, und diese mit der Aggressivität der Grunderkrankung korreliert. Obwohl ebenfalls mit Entzündung einhergehend, liegt bei Sklerodermie ein anderer Mechanismus vor. Hier kommt es zur Zunahme von trabekulären Knochenstrukturen.

In Zusammenarbeit mit anderen Instituten und Kliniken gehen wir aktuell folgenden Fragestellungen nach:

  • Wie adaptiert sich der Knochen bei Überbeweglichkeit und Muskeltraining?
  • Welchen Einfluss hat die Entzündung auf den Muskel?

 

Unterstützt wird diese Forschung u.a. durch Gelder der

  • Novartis Foundatin For Medical Biological Research
  • Albert Böni Stifung
  • Osteoporose Plattform der Schweizerischen Gesellschaft für Rheumatologie

 

Für weitere Informationen siehe:

Winterhalder L, Eser P, Widmer J, Villiger PM, Aeberli D. Changes in volumetric BMD of radius and tibia upon antidepressant drug administration in young depressive patients. JMNI 2012. In press.

Aeberli D, Schett G, Eser P, Villiger PM. Serum Dkk-1 levels of DISH patients are not different from healthy controls. Jont Bone Spine. 2011

Eser P, Aeberli D, Moeller B, Villiger PM. Abnormal bone geometry at the metacarpal bone shaft of Rheumatoid Arthritis patients with manintained muscle-bone relationship. Arthritis Care REs (Hoboken). 2010

Eser P, Bonel H, Seitz M, Villiger PM, Aeberli D. Patients with diffuse idiopathic skeletal hyperostosis (DISH) do not have increased peripheral bone mineral density and geometry. Rheumatology (Oxford). 2010