Standardisierte Erfassung aus ergotherapeutischem Blickwinkel

Ein wichtiger Bestandteil jeder ergotherapeutischen Behandlung ist die Erfassung der aktuellen Situation des Patienten bezogen auf seine Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag. Dafür verwenden wir u.a. das AMPS (Assessment of Motor and Process Skills) und das COPM (Canadian Occupational Performance Measure), die beide am Ende der Therapie bestens zur Verlaufsbeurteilung eingesetzt werden können.